Languedoc - Roussillon für Liebhaber
roussillon.php
ZoombildROUSSILLON.PHP
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Languedoc-Roussillon, Frankreichs ruhiger Süden

Languedoc-Roussillon, Frankreichs ruhiger Süden

Der französische Midi weckt Lust auf heiße Badetage und laue Nächte, auf nostalgische Straßencafés oder ruhige Landgasthöfe. Zwischen der Camargue und den Pyrenäen finden Sonnenhungrige 180 km Sandstrand, während im hügeligen Hinterland Wanderer, Biker und Radfahrer ihre Freude haben. Kulturelle Streifzüge führen nach Montpellier oder in das antike Nîmes, zum Pont du Gard, romanischen Klöstern oder Katharern. Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte, deftige Eintöpfe und Wildgerichte, Dessert- sowie Käsespezialitäten und die feinen Tropfen aus Frankreichs größtem Weinberg lassen das Herz vieler Gourmets höher schlagen. Reiseführer

Sete - das kleine Venedig des Languedoc

Sete - das kleine Venedig des Languedoc

Der Charme von Sete liegt in seiner idyllischen Insellage um einen Hügel zwischen Mittelmeer und Lagunensee Etang de Thau. Ein Kanälesystem durchzieht die Stadt und verbindet Meer und See. Der Fischereihafen liegt auf der Mittelmeerseite: Thunfische, Sardinen, Doraden, Tintenfische, Austern und Muscheln werden hier angelandet und in der sehenswerten Auktionshalle versteigert. 1860 kam eine grosse Einwanderungswelle aus Cetare, dem italienischen Fischerdorf bei Neapel nach Sete. Jeder 3. hier Einwohner stammt aus Italien, besonders im Quartier Haut oberhalb des Fischmarktes ist das italienische Lebensgefühl auf der Staraße zu spüren. Website

Eine der kulinarischen Spezialitäten von Sete - Tielles et Pizzas

Eine der kulinarischen Spezialitäten von Sete - Tielles et Pizzas

Direkt am Quai de la Resistance 11, vor der Kulisse vertäuter Fischerboote, backen Ginette und Alain im Paradiso ihre frischen Tielles, lecker und heiß aus dem Ofen auf den Kai verkaufte Törtchen mit Tintenfisch-Füllung und Muscheln, Gewürzen und Tomaten. Das Rezept: produit d'origine Italienne a base de poulpes et de sauce tomate hatte hier 1937 seine Geburtsstunde, Dank Adrienne Verducci (1896-1962) notre grandmere, der Großmutter, die als erste das Rezept vermarktete. Elle fut la premiere a commercialiser la tielle des 1937. Seitdem als Familienberieb von Alain Cianni weitergeführt. Un mets familial qui devint au fil des ans, l'ne des spezialites setoises.

Jetzt auch mit höheren PKWs per Autozug nach Frankreich

Jetzt auch mit höheren PKWs per Autozug nach Frankreich

DB-Autozug ist eine Alternative zur langen Fahrt mit PKW oder dem Krad. Ab 9 Euro bietet die Bahn jetzt Frühbuchern die PKW-Mitnahme via Zug von Deutschland nach Frankreich. Dazu kommen nur noch die Kosten für den gewählten Platz im Schlaf- oder Liegewagen. Eine einfache Fahrt im Liegewagen, beispielsweise von Hamburg in das über 1.600 km entfernte Narbonne ist für Online-Frühbucher ab 99,00 Euro pro Person zu haben. Weitere Abfahrtstädte: Berlin, Frankfurt, München, Stuttgard. Höhere PKWs wie VW Touran oder Opel Zafira werden mit DB-Autozug zu verschiedenen Bahnhöfen nach Frankreich transportiert.

DB Autozug - bequeme,staufreie Anreise-Alternative Autozug - bequeme,staufreie Anreise-Alternative
Das umfassende Reisehandbuch zur Region Languedoc-Roussillon

Das umfassende Reisehandbuch zur Region Languedoc-Roussillon

Die südlichste Region Frankreichs, einst des Lichts wegen von Künstlern entdeckt und gepriesen, ist nicht nur wegen der Weine eine Reise wert. Der Reisejournalist Ralf Nestmeyer ist auch Historiker und versteht es, Reiseinformation bis ins Detail, ob historische Fakten oder vorzügliche Hotel- und Restaurant-Empfehlungen, mit 550 Seiten gut recherchierten Infos und fast 100% Sonnenscheingarantie, mit auf den Weg zu geben. Wer auf der Durchreise nach Spanien hier zwischenübernachtet, läuft Gefahr, es den Malern des 19. Jh. gleich zu tun und zwischen Städchen, Weinhügeln und Häfen zu stranden und zu verweilen. Zum Michael Müller Reiseführer

Die katalanische Küche - eine Meeres- und Gebirgsküche

Die katalanische Küche - eine Meeres- und Gebirgsküche

Die katalanische Küche unterscheidet sich erheblich von den anderen rund um das Mittelmeer, zunächst durch die extreme Vielfalt der Produkte, die aufgrund des Klimas und der landschaftlichen Vielseitigkeit ausnahmslos vor Ort gedeihen. Zum anderen findet sie ihre Identität in einer komplexen Zusammenstellung von ungewöhnlichen Geschmacksnoten: Mandeln und Knoblauch, Olivenöl, getoastetes Brot, Aperitifwein und Bitterschokolade. Phönizier, Griechen, Römer, Spanier landeten an der katalanischen Küste und brachten neue Kräuter und Gewürze. Die so entstandenen Spezialitäten sind schmackhaft, subtil und farbenfroh zugleich. mehr

Auch die Weine der Region sind eine Spezialität für sich

Auch die Weine der Region sind eine Spezialität für sich

Eine Besonderheit des Pyrenäenvorlandes sind die Vins doux, die einen Alkoholgehalt von 15- 18° und einen hohen Zuckeranteil aufweisen. Diese Weine sind Lohn harter Arbeit. Aber Nicolas Fabrie kennt sich seit seiner Militärzeit gut mit Pferden aus. Der mit 43 Jahren in den Frühruhestand versetzte Offizier suchte nach neuen Herausforderungen. Heute pflügt er für 6 Winzerinnen und Winzer der Region die harten Böden zwischen den Weinreben. Diese noch ganz ursprüngliche Art der Bodenbewirtschaftung verdichtet den Boden nicht so stark, wie Maschinen, lockert schonend auf und gibt den Wurzeln der Rebstöcke so die nötige Freiheit, zu atmen. Website

Winzerinnen, die es zu entdecken lohnt

Winzerinnen, die es zu entdecken lohnt

Angeblich ist das Languedoc die aufregendste Weinregion Frankreichs und wird als Spielwiese der Winzerinnen umschrieben. Eine sehr spannende ist die Architektin Catherine Roque, sie verliebte sich in die Weinberge von Bedarieux und wurde Winzerin. Streng biodynamisch erzeugt sie nun nahe Faugeres ihre herausragenden Weine. Die wenigen Fässer lagern in einem kleinen angemieteten Keller. Regional einkaufende Touristen werden hier eine Erlebnis-Weinprobe verabreden können und probieren beispielsweise einen AC Rotwein Mas d'Alezon, ganz untypisch für das heiße Languedoc. Kontakt zu Catherine Roque: www.epicuvin.com/voyages/clovallon.htm

L'Auberge du presbytere Vailhan - Terasse Panoramique

L'Auberge du presbytere Vailhan - Terasse Panoramique

Gut 20 km von Faugeres entfernt, trohnt auf einem Hügel die verzauberte L' Auberge du presbytere, einstige Herberge der Abtei von Vailhan, mit einem fantastischen Ausblick von der überdachten Terasse in die Natur. Yannick, Silvia (Foto) und Guilianne sind 2008 aus Paris von einer der besten Gastronomie-Adressen in diese Gegend gezogen, um den eigenen Traum von guter Küche hier endlich zu verwirklichen. Sie zaubern ihre ausgiebigen Menus aus marktfrischen regionalen Produkten, welche den weiten Weg unbedingt lohnen, möglichst nach telefonischer Anmeldung Tel. 0033 - 467 24 76 49 - www.aubergedupresbytere.fr

Chantal führt deutsche Individualreisende und Gruppen

Chantal führt deutsche Individualreisende und Gruppen

Chantal begleitet und führt Sie deutschsprachig überall in der Region Languedoc-Roussillon. Führungen an privilegierte Orte, z.B. Uzès, eine mittelalterlichen Stadt der Kunst und Geschichte, das Tal der Eure und der Aquädukt Pont du Gard, oder das Tal der Rhone Gard Cèze mit den Dörfern und Sehenswürdigkeiten: Aiguèze, Montclus, Goudargues, Kaskaden von Sautadet La Roque sur Ceze, oder zur außergewöhnlichen Chartreuse de Valbonne, gegründet im XIII Jahrhundert. Eine Führung kann halbtags, ganztags oder ganz nach Ihren Interessen geplant werden. Fragen Sie oder schauen Sie auf meine Website www.chantalbejuit.fr

Übernachten beim Winzer - nach dem Abendessen und Weinkeller

Übernachten beim Winzer - nach dem Abendessen und Weinkeller

Direkt an der Route de Pezenas, No.18, in Faugeres öffnet sich das Tor von La Vigneronne für die Gäste von Regine und Christian, einem freundlichen Paar aus Belgien, das hier seinen Traum lebt und Sie gleich mit verwöhnt. Bevor Sie nur den Wein aus eigener Herstellung kaufen, verweilen Sie auf ein Glas am Pool, im schattigen Hof oder später am Kamin oder direkt im gefüllten Weinkeller, bis Regine das Essen serviert. Sie sollten einen Blick in die unterschiedlichen Zimmer, schönen Himmelbetten, bezaubernden Bäder und erotisch bebilderten Wände werfen und sich inspirieren lassen. Abreisen können Sie auch an einem anderen Tag. www.lavigneronne.com

Die Mühle von Faugeres ist der Stolz des Winzerdorfes

Die Mühle von Faugeres ist der Stolz des Winzerdorfes

Die Schiefersteilhänge rund um den Ort im Hinterland des Herault sind die Grundlage für den bekannten AOC (geprüfte Ursprungsbezeichnung) aus Faugeres, einer der fünf größten neben Saint Chinian, Corbieres, Limoux und Minervois, von den insgesamt 15 AOC des Languedoc, Gut 16 Millionen Hektoliter Wein bringen die 300.000 Hektar hervor, deren Spitzenweine auch Spitzenpreise bis 80 Euro pro Flasche erzielen. Da lohnt die Anreise, um persönlich zu probieren und zu schauen, was den Ursprung im 6. Jahrhundert hatte, als griechische Siedler damit anfingen. Mehr Orte für Weinliebhaber finden Sie auf www.languedoc-wines.com

Domaine de Barroubio - Eine gute Adresse für einen Muscat

Domaine de Barroubio - Eine gute Adresse für einen Muscat

Die Familie von Raymond Miquel (Foto) war einst im Besitz sehr großer Weinberge in der Region St. Jean de Minervois. Dann machten Reblaus und die Auswirkungen der Rezession große Teile der Rebstöcke zunichte. Übrig blieben 17 Hektar und ein Bauernhof, auf dem die Familie jetzt in bescheidenem Umfang mit der Herstellung wohl einer der spannendsten Auswahlen an Weinen aus der Rebsorte Muscat beschäftigt ist. Und so produziert Raymond Miquel nicht weniger als sechs Cuvées aus seinen zehn Hektar Muscat, die von der Art trockener Tafelweine ist, wie sie nur mit sehr späten Ernten erreicht werden kann. www.barroubio.fr

Die idyllische Aubere de Staint Martin in 34210 Beaufort

Die idyllische Aubere de Staint Martin in 34210 Beaufort

Das charmante Restaurant ist mit das beste im Weinbaugebiet Minervois und lohnt den weiten Weg. Innen schön, erst recht draussen frei von jeder étiquette unter den schattigen Kastanien, ist ein Wein und jedes Menu der exelenten Küche von Mylène et Christophe ein Hochgenuss. Und an den Sommerabenden wird draussen auf dem Holzfeuer gekocht. Der Charme des alten Dorfschulgebäudes in romatischer Stimmung inmitten der paar einsamen Häuser unter Platanen an der Avenue du General de Gaulle 11, 34210 Beauford, ist märchenhaft. Sehr regionale hochertige Zutaten, täglich wechselnde Speisekarte, bon Appetit! An. Tel.: 04 6891 1618 googlen

Das Weinbauerndorf Minerve - wie aus dem Bilderbuch

Das Weinbauerndorf Minerve - wie aus dem Bilderbuch

Gewaltig spannt sich eine Bogenbrücke über die Schlucht und läd zur Überquerung ein. Mit dem PKW umfährt man die Schlucht in wenigen Minuten, im vom Parkplatz in die für den Verkehr gesperren Gassen zu spazieren. Die sowieso schmalen Gassen laden ein, durch offene Türen einen Blick in die Ateliers der ansässigen Künstler zu werfen. Spätestens in der Libriairie Paroli gleich gegenüber der Touristinformation, lockt es einen in das Cafe, das räumlich mehr einem Stöberladen für modernes Antiquariat gleicht. Die aus dem Felsen gemeisselte Friedenstaube des Künstlers Jean Luc Severac zollt dem Gedenken an die Katharer. web

Das Roussillon präsentiert sich zweisprachig

Das Roussillon präsentiert sich zweisprachig

Der südlichste Landstrich Frankreichs am Golfe du Lion und an Spanien grenzend, hat auf Ortschildern die Namen neben Französisch in Katalanisch stehen. Hier steht man historisch auf blutgetränktem katalonischem Boden. Im 12. Jhd. formierten sich in Okzitanien, damals unabhängiger Süden, die Katharer. Ihre Burgen, auf Bergkuppen und Felskämmen gelegen, zeugen noch heute von blutigen Kreuzzügen gegen diese christliche Volksgruppe. Gemeinsam mit dem französischen König führte Papst Innozenz III seinen blutigen Krieg gegen die Katharer, an dessen Ende ganz Okzitanien in den französischen Zentralstaat einverleibt wurde, was blieb war die Sprache.

Auberge du Chemin Roua - Hotel und Feinschmeckerrestanrant

Auberge du Chemin Roua - Hotel und Feinschmeckerrestanrant

Das katalanisch geprägte Haus aus dem 17. Jahrhundert wurde resauriert und modern eingerichtet. Der Ausblick aus den schönen Zimmern über den Pool und die Weinberge hinüber zu den schneebedeckten Pyrenäen gibt der Seele Ruhe. Küchenchef Philippe Polin zaubert die mediterrane Küche im internationalen Design auf den Tisch. Man speist auf der Terasse oder hinter großen Glaswänden. In der internationalen Presse hoch gelobt, ist das Restaurant mindestens genauso beliebt, wie die Hotelerie. Für einen Besuch empfiehlt sich vorher ein Blick auf die Website und eine telefonische Reservierung www.aubergeduroua.com

Michel Marechal vertritt die Domaine Ferrer Ribiere

Michel Marechal vertritt die Domaine Ferrer Ribiere

Als ein Winzer der Region kennt er diese Gegend, ihre Geschichte, ihre Architektur und erst recht ihre Weine. So wunscht er sich Menschen, die durch ihren eigenen Boden und passende Rebsorten dem Wein im besten Fall eine einzigartige, durch die Region geprägte Note geben. Eine tiefe Verwurzelung in dieser Region, sowie 17 Jahre Erfahrung im Exporthandel nach Großbritannien und in den Vereinigten Staaten haben ihn und andere Winzer sensibel für die Qualität und Fortschritte im Weinanbau gemacht. Die Domaine Ferrer Ribiere, Terrats, hat für die Weinberge um Aspers herum auf den biodynamischen Anbau umgestellt. www.mam-wines.com

Hotel La Terasse au Soleil und Restaurant La Cerisaie, Ceret

Hotel La Terasse au Soleil und Restaurant La Cerisaie, Ceret

Märchenhaft übernachten in einem ruhigen komfortablen Hotel und mit der preiswerten Halbpension in den Genuss der Menus vom Chef de Cuisine Gérard Perreau kommen, das ist leben wie Gott in Frankreich. Nur im Januar und Februar zur Winterpause geht es hier noch ruhiger zu. Kleine Mahlzeiten genießt man unter den schatttigen Olivenbäumen und zum Essen spielen im Hintergrund Lieder des berühmten Chansonnier Charles Trenet und außergewöhnliche Weine des Roussillon runden das Erlebnis ab. 1994 speiste hier zur Einweihung des Art- Museums in Ceret höchst persönlich François Mitterrand. zum Restaurant Hotel-Website

La mer des legendären Chansonnier Charles Trenet (1913-2001)

La mer des legendären Chansonnier Charles Trenet (1913-2001)

La mer von 1945 ist das berühmteste Chanson des französischen Sängers Charles Trenet, dessen Lieder zum kulturellen Allgemeingut Frankreichs zählen. Er soll es 1943 in nur 20 min während einer Zugfahrt zwischen Narbonne und Carcassonne komponiert haben. Die Original-Version wurde für viele Filme genutzt, z.B. in L.A. Story, sowie in I sognatori / The Dreamers. In Mr. Bean macht Ferien tanzt dieser zum Chanson am Ende des Films. In French Kiss singt Kevin Kline das Lied im Abspann auf französisch. Zuletzt wurden Szenen von Le scaphandre et le papillon / Schmetterling und Taucherglocke mit dem Lied untermahlt. La mer CD

Die ersten Kirschen des Jahres kommen aus der Gegend um Ceret

Die ersten Kirschen des Jahres kommen aus der Gegend um Ceret

Der Ortsname stammt von der griechischen Göttin des Ackerbaus Cerets. Tatsächlich ist die Umgebung aufgrund eines sehr milden Klimas für ihre prächtigen frühreifen Kirschen berühmt und Ceret wird landesläufig als die Hauptstadt der Kirschen betitelt. Von hier kommen Anfang Mai auch die aller frühesten Kirschen Frankreichs und den ersten Korb bekommt noch immer traditionell der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy per Kurier frisch auf den Tisch. Leider betreiben immer weniger Landwirte den Kirschanbau als Haupterwerb und pflanzen stattdessen wegen der höheren Rendite neue Weinreben und Pfirsichbäume in ganzen Plantagen an.

Ceret, ein ruhiger Ort ganz im Süden Frankreichs

Ceret, ein ruhiger Ort ganz im Süden Frankreichs

Fährt man 25 km von Perpignan über die A9 nach Süden bis Le Boulou, nimmt dann die D115 nach Ceret in die Ausläufer des Pic du Canigou der Pyrénées-Orientales, erreicht man die Kleinstadt über den Fluß Tech, mit Blick nach links sieht man auf die Teufelsbrücke, die im 14. Jh. mit ihrer Bogenspannweite von über 45 m die größte Brücke der Welt war. Neben Le Pont du Diable bietet der Ort noch zwei alte Stadttore als historische Sehenswürdigkeiten. Von Juli bis August ist die Altstadt von Festen um den traditionellen Nationaltanz der Katakanen geprägt und verleitet bis in die Nacht zur Teilnahme an den Reigentänzen. Infos: www.ceret.fr

Ceret wurde zum Zentrum des Kubismus

Ceret wurde zum Zentrum des Kubismus

Im Jahr 1909 suchten hier drei Künstler, der Maler Frank Burty Haviland, der katalanische Bildhauer Manolo Hugué sowie der Komponist Déodat de Séverac, Unterschlupf vor dem Tramontana, dem heftigen Westwind von den Bergen. Sie vertrieben sich die Zeit u.a. mit Briefeschreiben und lösten mit ihrem Schwärmen über das fantastische Licht eine Reisewelle weiterer Künstler aus. Nach 1916 entstand Dank des Malers Pierre Brune, eine Sammlung, nachdem er in der Gegend wirkende Künstler zu einer Werkspende aufrief. Seit 1993 für heutige Touristen in einem Zweck-Neubau neben diverser Ateliergeschäfte offen: www.musee-ceret.com

Visuelles High Light - das südlichste Hafenstädchen Collioure

Visuelles High Light - das südlichste Hafenstädchen Collioure

Dem ursprünglichen Fischerdorf brachte die Königsburg den Aufschwung. Der Turm der alten Wehrkirche diente auch als Leutturm. Neben dem sehr malerischen Hafen läd ein langgezogener Badestrand mit Blick auf bunte Häuserfassaden ein, die sich terassenartig den Berghang empor aufreihen. Im berühmten Hotel des Templiers verkehrten Picasso, Matisse, Dali und viele andere Künstler, die wegen der kräftigen Farben hier her kamen, gern, denn sie brauchten nur mit ihren Bildern die Zeche und Übernachtungen zahlen. Die wertvollsten der Originale sind den Gästen von heute leider nicht mehr zugänglich, trugen aber erheblich zum Tourismus der Stadt bei. Collioure

Ein weiterer Schatz aus Collioure - Anchovis

Ein weiterer Schatz aus Collioure - Anchovis

Seit Jahrhunderten gehört zu den Traditionen des Ortes ein sehr begehrter Schatz aus dem Meer. Anchovis - nur die echten sind Filets von Sardellen - ein kleiner Fisch, in Salz eingelegt und fermentiert, reift bis zu 2 Jahren, ist Grundlage vieler typischer katalanischer Gerichte ist, wird seit jeher nach ursprünglicher und traditioneller Methode bereitet. Dafür bekam Collioure 1994 vom französischen Ministerium der Kultur und Landwirtschaft eine Auszeichnung für den Erhalt der besonders kulinarischen Tradition. Ob pur, in Essig, Salz oder Öl eingelegt, die frische Verarbeitung kann in einigen Kleinstbetrieben im Ort sogar besichtigt werden. www.anchois-roque.com

Die tödliche Kunst des Weinmachens in Katalonien um 1870

Die tödliche Kunst des Weinmachens in Katalonien um 1870

Vier lange Jahre war Josep Àlvarez im fernen Languedoc, um die große Kunst des Weinmachens zu erlernen - und um sich vor den Schergen zu verstecken, die den Grafen von Reus des Nächtens in Madrid kaltblütig ermordet hatten. Nun, zurück in seinem Heimatdorf, hofft Josep, dass er sich seinen Lebenstraum erfüllen kann. Denn vollmundigen Wein möchte er auf dem Gut seiner Väter kultivieren. Doch die Reben sind vertrocknet, die Geldforderungen seines Bruders für den Erbhof horrend. Tapfer also nimmt Josep und seine Geliebte den Kampf ums Überleben auf, bis ihn die Vergangenheit einholt ... Noah Gordons neuester Roman und als CDs

Toskana BilderTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück nach oben