Karlsruhe - Reisereportagen für Liebhaber
KARLSRUHE.PHP
© Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright, jede unlizensierte Nutzung wird verfolgt!
Abbildungen zu Rezensionen mit freundlicher Genehmigung der Verlage oder Autoren gewährt.
corbis-Bilder sind als corbis/Karl-Heinz Haenel © lizensiert und zur Nutzung bei corbis abrufbar.
fotolia-Bilder dieser Website sind von fotolia lizensiert und zur Nutzung bei fotolia abrufbar.
Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog

Für aktuellste Beiträge schauen Sie bitte in meinen Blog Twittern

Printmedien der Reisebranche haben es nicht mehr leicht, sich beim Leser zu behaupten. Online-Medien sind der Trend. Allein auf der ITB Berlin 2013 hatten sich 250 Reise-Blogger aus aller Welt akkreditiert und berichteten zeitnah. Seit Anfang des Jahres bedient nun mein Blog den Wissensdurst rund ums Reisen. Persönliche Erfahrungen, Gastronomie- und Hotel-Tipps, News u. Pressemeldungen sowie Inspirationen und Reiseführer, jetzt auch per Suchwort schnell zu finden im: blog.Liebhaberreisen.de
Lesen Sie auch meine Artikel in der Huffington Post Deutschland


Es gibt viele Gründe für eine Städtereise nach Karlsruhe

Es gibt viele Gründe für eine Städtereise nach Karlsruhe

Eines der höchsten Gefühle erlebt man auf dem Turmberg auf 277 Meter über NN im Stadtteil Durlach, dessen Wahrzeichen der Hausberg auch ist. Oben auf der Bergkuppe steht auch der alte Aussichtsturm, über 127 Stufen zur offenen Aussichtsplattform begehbar. Direkt an den Turm fügt sich das Restaurant Klenerts, 1973 modernisiert und 2012 mit dem Gourmet Superior Anders auch kulinarisch zum Höhepunkt über der Stand avanciert. Durlach als Ort besteht seit 1565 länger, als Karlsruhe selbst, das als barocke Planstadt 1715 gegründet wurde. Durlach ist heute der größte und vornehmster Stadtteil, wurde 1938 zu Karlsruhe eingemeindet. www.durlacher.de

Der Blaue Reiter und KUBUS in Karlsruhe – Durlach

Der Blaue Reiter und KUBUS in Karlsruhe – Durlach Twittern

Zuerst war eine Idee. Iris und Wolfgang Fränkle eröffneten im Jahr 2001 im Karlsruher Stadtteil Durlach ein modernes, kunstgeprägtes Designhotel mit 39 Zimmern. Das Hotel Der Blaue Reiter Durlach verbindet Lebensfreude und Ausdrucksstärke der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter” mit Wohnkultur des 21. Jahrhunderts. Zeugnisse phantastischer Farbkompositionen begleiten Sie daher durch alle Hotelbereiche. Das vorzügliche Frühstück zählt hier als wichtigste Mahlzeit des Tages. Familiengeführt von Wolfgang Fränkle, Iris Fränkle und Marcus Fränkle, das Hotel Der Blaue Reiter, AmalienbadStr.16 in Karlsruhe-Durlach. Eine Tagungsstätte mit Kultur und Kunst … Website

Die zweitälteste Standseilbahn in Deutschland seit 1888

Die zweitälteste Standseilbahn in Deutschland seit 1888

Zählt sogar als älteste im Betrieb befindliche Bahn Deutschlands und wird durch einen gegenläufigen zweiten Wagen unterstützt. Der Hauptantrieb ist elektrisch. Die Turmbergbahn überwindet auf einer Streckenlänge von 315 Meter eine Höhe von 100 Metern und fährt von April bis Oktober von 10:00 h - 20:00 h, von November bis März nur an den Wochenenden. Die Fahrten ab 1 € bis 1,70 €. Ist von der Endstation Durlach der Tram 1 und 8 zu Fuß 3 Minuten entfernt. Die letzte Bahn nach unten fährt 19:50 h. Wer sie nutzt und im Klenerts speisen möchte, benötigt für die Rückfahrt ein Taxi. Denn der Fußweg nach unten ist leider nicht beleuchtet. www.KVV.de

Die jungen wilden 13 vom Turmberg, Sören Anders vorne weg

Die jungen wilden 13 vom Turmberg, Sören Anders vorne weg

Karlsruhe hat einen Star: 1 Stern Michelin, 16 Punkte Gault Millazu, 4 Koch Mützen Bertelsmann, 3,5 Bestecke Aral Schlemmeratlas, 2 Diamanten Varta Reiseführer, Focus schrieb: einer der hundert einflussreichsten Deutschen... Sören Anders (Foto mit Johannes Ax), ist ein herzensguter Mensch und ohne Starallüren geblieben. Und so rein und fein ist auch seine Küche. Sein Credo: regionales mit ungewöhnlichen Aromen zu einem ganz neuen Genusserlebnis erhöhen. Auf der Abendkarte liest sich das dann schon mal so: Heitere Nacht und entzückende Blicke ... Aromen tanzen auf der Zunge. Das hätte Goethe nicht schöner sagen können. Frühzeitige Reservierung sehr empfohlen

Auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethe in Karlsruhe

Auf den Spuren Johann Wolfgang von Goethe in Karlsruhe

Markgraf Karl Wilhelm von Baden- Durlach legte 1715 den Grundstein für sein Lust- und Jagdschloss und begründete somit die spätere Residenzstadt Karlsruhe. Historischen Bauten wie Kunsthalle, Orangerie, Gewächshäuser, der Wintergarten und das moderne Gebäude des Bundesverfassungsgerichts umrahmen und schirmen den Botanischen Garten vor dem Großstadttrubel ab. Schon Goethe, der sich von Architekt Friedrich Weinbrenner die gerade mal 60 Jahre junge Stadt zeigen lies, fand im Botanischen Garten einen Lieblings-Platz, den er auch bei späteren Besuchen immer wieder zum stillen Verweilen aufsuchte. Ein Ginkgobaum hat ihn dort zu einem Gedicht inspiriert.

Der Schlossturm, Wahrzeichen und Mittelpunkt der Fächerstadt

Der Schlossturm, Wahrzeichen und Mittelpunkt der Fächerstadt

Mittelpunkt der 1715 vom Markgraf Karl-Wilhelm von Baden-Durlach erdachten Schlossanlage wurde der achteckige Turm, als der geometrische Mittelpunkt des symmetrisch geordneten Ganzen. Und der Ausblick vom Schlossturm auf die Strahlenstraßen beeindruckte auch den späteren US Präsidenten Thomas Jefferson bei seinem Besuch in Karlsruhe 1788. Er zeichnete wohl eine Skizze vom Stadtgrundriss und sandte diese an den bekanntesten Städteplaner seiner Zeit, Pierre L’Enfant, der sich davon, so wie auch von den Bauplänen für die Stadt Mannheim für den Grundriss der US- amerikanischen Hauptstadt Washington inspirieren ließ. Karlsruhe.de

Der blaue Strahl von Karlsruhe

Der blaue Strahl von Karlsruhe

Der Blaue Strahl führt vom Schlossturm zur Majolika Manufaktur Karlsruhe. Genau 1645 blaue Platten wurden verlegt, um den Weg vom Schlossturm zur Manufaktur zu weisen. Man kann sie auch heute noch Stückweise erwerben, Bezeichnung Majolika-Stein, Ausführung Majolika-blau glasiert, 7,5 cm hoch, 36 x 24 cm, Artikelnr 450. Die Majolika ist nicht nur eine außergewöhnliche Keramikmanufaktur, sondern auch ein Verkaufsort für außergewöhnliche und hochwertige Geschenke. Neben Kollektionen und Serien fertigt man auch zu bestimmten saisonalen Zeiten themenbezogene Dekore. Die Manufaktur ist in der Lage, Präsente und Sonderanfertigungen jeglicher Art herzustellen. Web

100 Jahre Majolika Manufaktur Karlsruhe – zeitlos modern

100 Jahre Majolika Manufaktur Karlsruhe – zeitlos modern

Die Karlsruher Majolika Manufaktur steht für die erfolgreiche Verknüpfung kunsthandwerklicher Tradition und innovativem Kunstverständnis. Besonders die von den renommierten Künstlern und Künstlerinnen in ihrer individuellen Handschrift für die Majolika Manufaktur entworfenen Kunstkeramiken zählen nicht nur bei versierten Kunstkennern zu begehrten Sammlungsobjekten von höchster Qualität und Wertbeständigkeit. Ob kunstkeramische Kleinplastiken, Künstlerunikate, Fliesen, Vasen, Schalen, die Objekte der Majolika Manufaktur überzeugen durch ihre gestalterische Ausdruckskraft. Kostenlose Besichtigung der Verkaufsräume, Info-Website

2012 - Auch Karlsruhe feiert 900 Jahre Baden

2012 - Auch Karlsruhe feiert 900 Jahre Baden

Denn im Jahre 1112 wurde die Markgrafschaft Baden zum aller ersten Mal urkundlich erwähnt. Deshalb feiert der Landesteil Baden im Jahr 2012 sein 900-jähriges Bestehen. Das Portal 900 Jahre Baden bietet einen Überblick über die vorgesehenen Veranstaltungen der Städten Karlsruhe und Baden-Baden, dem Landkreis Karlsruhe, sowie dem Landkreis Rastatt und auch einen geschichtlichen Überblick. Eine exemplarische Nennung von Personen und Ereignissen aus der 900-jährigen Geschichte Badens werden benannt und sind verlinkt, angefangen mit Hermann II. von Baden, er nannte sich 1112 nach seinem Stammsitz Burg Hohenbaden. Web: ka.stadtwiki.net

Toskana BilderTechnische Fachübersetzungen vom und ins Spanische

zurück nach oben